Welser Wirte Ring - Welser Wirte Ring - Wirte Aktuell
HomeWirte Aktuell

Wirte Aktuell

Menü Wochen der Welser Wirte

 

Welser Wirtering-Obfrau setzt auf bessere Vernetzung mit dem Handel

Rudolf Schwarzlmüller ist nicht mehr Wirtering-Chef.
Er übergab sein Amt an Astrid Wolf-Pöcherstorfer vom Res­taurant Olivi in der Hafergasse. Sie hat klare Vorstellungen von der Zukunft.
 Für Astrid Wolf-Pöcherstorfer ist es wichtig, dass sich die Wirte untereinander besser vernetzen und damit neue Mitglieder ge­winnen, aber auch den Kontakt zum Handel intensivieren. „Denn von einer hohen Freuquenz profi­tieren ja im Endeffekt alle“, sagt die Neo-Obfrau. Die versteckte Kritik beispielsweise am Steirer­dorf während der Shopping Night einiger Kollegen kann sie nicht nachvollziehen. „Ich sehe das als Ansporn für uns noch besser zu werden. Man kann auch von anderen lernen. Wichtig ist die Zusammenarbeit aller. Das Ein­zelkämpfertum ist vorbei. Des­wegen möchte ich den Kontakt zur Kaufmannschaft, zum Ver­ein Kauftraum intensivieren. Es geht darum, darauf zu schauen, was wir gemeinsam umsetzen können“, so Wolf-Pöcherstorfer. Deswegen will die begeisterte Ausdauersportlerin auch Ar­beitsgruppen installieren: „Je breiter wir aufgestellt sind, desto besser ist es. Nur einen Folder zu machen bringt wenig. Wir brau­chen lässige Aktionen, vor allem Samstagmittags, um Gäste in die Stadt und zu unseren Betrieben zu bringen. Es bewegt sich etwas in der Stadt. Die Fußgängerzo­nen werden saniert und diesen Schwung müssen wir ausnützen. Eben durch gemeinsame und ge­zielte Aktionen. Wir müssen uns abheben vom Rest und das den Menschen auch zeigen.“

 Quelle: Tips regional, Gerald Nowak aus Wels, Tips Redaktion

 


Wirtering in Frauenhand

Im Rahmen einer internen Feierstunde im Rathaus mit Bürgermeister Peter Koits und Wirtschaftsreferent Vize-Bürgermeister Peter Lehner übergab der bisherige Vorsitzende des Welser Wirteringes, Rudolf Schwarzlmüller , sein Amt an Olivi-Chefin Astrid Wolf-Pöcherstorfer.
Nach dem Rotationsprinzip bekleidete Schwarzlmüller diese Funktion seit 2011. Seine Nachfolgerin hat sich für die kommenden zwei Jahre viel vorgenommen. Sie möchte vor allem die Zusammenarbeit mit dem Hotelring und auch mit der Kaufmannschaft intensivieren. Ein besonderes Anliegen ist ihr aber auch die Anwerbung von neuen Mitgliedern für den Wirtering.

Astrid Wolf-Pöcherstorfer übernimmt in den kommenden
zwei Jahren den Wirtering-Vorsitz. (Quelle: Bezirksrundschau Wels, Foto: Privat)

WKO-Wels Sekretär Manfred Spiesberger, Bürgermeister Peter Koits (SP), die neue Wirtering-Obfrau Astrid Wolf-Pöcherstorfer, Alt-Obmann Rudi Schwarzlmüller und Vizebürgermeister Peter Lehner (VP)

 

 

 


Wels um Tapas-Bar reicher

Garnelen, marinierte Oliven oder etwa Iberico-Schinken serviert das Pablo-Team.

Am 24. Oktober eröffnet das Lokal "Pablo" in der Hafergasse und bringt spanisches Feuer nach Wels.
WELS (bf). Für Schwung in der Gastroszene sorgt Astrid Pöcherstorfer-Wolf. Sie ist nicht nur Inhaberin des "olivi" in der Hafergasse, sondern seit kurzem auch neue Wirtering-Sprecherin. Außerdem eröffnet sie am 24. Oktober ein weiteres Lokal in der Hafergasse. Die Tapas-Bar und Bodega "Pablo".


Die Tapas-Bar findet ihr Zuhause im ehemaligen "Tara". Deren Räume wurden komplett neu gestaltet. Ein gefliester Barbereich, Fässer an den Wänden und hochwertige Möbel aus Olivenholz werden für spanisches Flair sorgen. Wichtig ist der Gastronomin, dass die Bar "authentisch" wirkt. In der Küche wird deshalb eine waschechte Spanierin für Genuss sorgen und auch im Servicebereich servieren Spanier Tapas & Co. in Tonschüsseln. Dazu getrunken werden spanische Weine, die die Gastronomin von einer Weinhändlerin aus Vorarlberg bezieht.
Das Pablo wird übrigens als "After-Work"-Lokal geführt und von 17 bis 2 Uhr früh für spanisches Flair sorgen. "Die Idee war, ein Lokal zu eröffnen, in dem Frauen sich gemütlich zusammen setzen, ein Gläschen Wein trinken und dazu eine Kleinigkeit essen können. Das Barfeeling sollte dabei aber nicht zu kurz kommen", erklärt die Lokalbesitzerin, wie die Idee zum Pablo entstand. Natürlich sind auch Männer in der Bar herzlich willkommen, die mit Ende Oktober eine Lücke in der Welser Gastroszene füllen wird.

Quelle: Bezirksrundschau, Foto privat


 

 

 

GastuWirt

bzst wels oo4 200

Diese Website verwendet Cookies. Informationen ueber Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk